Nationalratswahlen 2019

Unsere 7 Kandidierenden auf der Hauptliste für die Nationalratswahlen vom 20. Oktober 2019 und ihr Listenplatz:

1) Tanja Haller
2) Manuel Ballmer
3) Thomas Tribelhorn
4) Cécile Grüninger-Deiss
5) Jean-Jacques Welz
6) Sandie Collins
7) Domenic Schneider

Die Baselbieter Mitte lebt. Wie im Jahre 2011 haben CVP-glp-BDP-EVP ihre Listen verbunden. Damals fehlten wenige Stimmen für einen zweiten Mitte-Sitz. Nach einem parteiinternen Generationenwechsel steigt die glp nun mit Spitzenkandidatin Tanja Haller in den Nationalrats-Wahlkampf.

 

Die Vorschusslorbeeren waren schon in früheren Wahlkämpfen auf Seiten der glp. Auch heuer werden die Grünliberalen wieder als Wahlsieger gehandelt. Von Wahlprognosen lassen wir uns weder beeindrucken noch beeinflussen. Ob Klima- oder Frauenjahr, Hitzesommer oder starker Franken. #EsistZeit für mehr Grünliberale in Bern – und zwar unabhängig des aktuellen Themenradars.

 

Präsidiale Liste

Mit drei Frauen und einem Altersdurchschnitt von 46 Jahren präsentiert die glp eine ausgewogene Liste mit Vertretern von Rünenberg bis Pfeffingen und von HSG-Ökonom bis Florist-Kleingewerbler. Spitzenkandidatin Tanja Haller aus Oberwil ist seit Anfang Jahr Präsidentin der Grünliberalen Frauen Schweiz und seit viereinhalb Jahren Mitglied des Kantonalvorstandes. Die 49-jährige arbeitet als IT Governance Manager in einem internationalen Logistikkonzern. Ebenfalls auf der Liste stehen der neue Kantonalpräsident Thomas Tribelhorn sowie der Liestaler Einwohnerrat und Sektionspräsident Domenic Schneider. Auf dem zweiten Listenplatz steht der Lupsinger IT-Projektleiter Manuel Ballmer. Soll noch einer sagen, wir seien für die Digitalisierung nicht gerüstet.

 

Es ist Zeit für einen zweiten Mitte-Sitz

#EsistZeit lautet der Hashtag unserer nationalen Dachkampagne. Es ist Zeit…

  • die Umwelt und das Klima zu schützen
  • für eine offene, liberale Schweiz
  • für mehr Grünliberale in Bern
  • für einen zweiten Mitte-Sitz im Baselbiet

Gemeinsame Mitte-Listenverbindung mit CVP-BDP-EVP

Die Baselbieter Mitteparteien BDP, CVP, EVP und glp gehen für die Nationalratswahlen 2019 eine gemeinsame Listenverbindung ein. Die Unterzeichnung der Vereinbarung wurde heute Vormittag durch die Präsidien bzw. deren Vertretung vorgenommen.

Ziel der gemeinsamen Listenverbindung zwischen den vier Mitteparteien ist, sich gegenseitig nach Möglichkeiten im Nationalratswahlkampf zu unterstützen und zwei Nationalratssitze für die Mitte zu gewinnen.